Skip to content

2011: Das Jahr der Copyright Fails

December 29, 2011

Der Unterhaltungsindustrie geht es nun wirklich, wirklich nicht schlecht. Trotz allem wird weiterhin massig Geld für die Einführung von kurzsichtigen, restriktiven Gesetzen ausgegeben, die letztendlich hauptsächlich der Rechteindustrie selbst schaden. Hier ein kurzer Jahresrückblick über die zahlreichen, amüsanten Aktionen gegen Online-Piraterie, die sich als absolut kontraproduktiv herausgestellt haben:

  • Im Dezember wurde in Irland das Three-Strikes-Gesetz fürs erste vom Datenschutzbeauftragten gekippt, nachdem Unschuldige fälschlicherweise 300 Warnungen wegen angeblichen Urheberrechtsverletzungen erhielten.
  • November: In den USA wird SOPA diskutiert, bei reddit erstellt man vorsorglich eine Notfall-Liste mit IP-Adressen und es gibt zwei neue Browser-Erweiterungen, mit denen man Zensur umgehen kann: TPB Dancing und DeSopa.
  • Im Oktober wurden auf Drängen der Anti-Piracy-Organisation einige Domains von The Pirate Bay in Belgien gesperrt, nur einige Stunden nach dem Urteil entstand depiraatbaai.be, The Pirate Bay bekam umsonst Werbung, und ein paar Belgier mehr wissen jetzt, wie man Zensur umgeht.
  • A propos Zugangssperren und Three-Strikes: In Frankreich war das Gesetz Hadopi ja angeblich ein großer Erfolg gegen Urheberrechtsverletzungen. Allerdings scheinen nun VPN, Streaming, Newsgroups und Seiten wie Megaupload auf einmal sehr viel beliebter zu sein. Die Hadopi-Behörde schluckte 2011 insgesamt 13,8 Millionen Euro, das neu geschaffene legale Angebot war ein totaler Flopp und darüber hinaus bekamen auch dort Unschuldige Abmahnungen von der Behörde.

Hätte man die nötige Energie, ließe sich die Liste problemlos verlängern. Aber wie Cory Doctorow neulich sagte, ist der Urheberrechtskrieg erst der Anfang. Wenn man an die Fortschritte im Bereich der 3D-Drucker oder der Sequenzierung denkt, ist es klar, dass sehr bald sehr wahrscheinlich Interessengruppen aus anderen Gebieten wach werden.  Die Organisationen (EDRi, die Digitale Gesellschaft, Bits of Freedom, der CCC, ORG und viele mehr), die unsere Freiheiten und Grundrechte im Netz verteidigen, brauchen daher auch 2012 unsere Unterstützung:

No comments yet

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: