Skip to content

EU-Konsultation zur Klärung der Rechte audiovisueller Werke im Internet

July 14, 2011

europe-copyrightDie Europäische Kommission hat gestern in einer Pressemitteilung angekündigt, sich näher mit den  Chancen und Herausforderungen des Online-Vertriebs audiovisueller Werke zu befassen. Zu diesem Zweck hat sie nun ein Grünbuch im Rahmen der Strategie Europa 2020, der Digitalen Agenda für Europa und der Strategie der Kommission zum Schutz der Rechte des geistigen Eigentums veröffentlicht.

Kommissar Barnier, unter anderem für die repressiven Tendenzen bei der Überarbeitung der IPRED-Richtlinie verantwortlich, möchte

sicherstellen, dass die Europäer die durch das Internet gebotenen Chancen ergreifen können. Es ist mir wichtig, die Meinung aller betroffenen Akteure – Urheber, ausführender Künstler, Produzenten, Vertreiber und Verbraucher – zu hören.

Das Grünbuch befasst sich mit folgenden Themen:

  • Behandelt werden die Fragen, wie schnell sich der audiovisuelle Sektor als Teil der Internetrevolution verändert, wie die damit verbundenen Herausforderungen am besten gemeistert und die Chancen eines digitalen Binnenmarktes durch Kunstschaffende, Industrie und Verbraucher am besten ergriffen werden können, z. B. durch neue Geschäftsmodelle, mehr Online-Dienste und eine bessere Vergütung für Rechteinhaber.
  • Erörtert wird ferner die Klärung der Rechte für den Online-Vertrieb audiovisueller Mediendienste. Es muss bewertet werden, in welchem Umfang in diesem Bereich Probleme bestehen, welcher Art sie sind und welche Politikoptionen in Betracht kommen.
  • Außerdem wird die Frage behandelt, ob zusätzliche Maßnahmen auf EU-Ebene ergriffen werden sollten, um die angemessene Vergütung von Autoren und ausführenden Künstlern für die Online-Nutzung von Werken und Darbietungen, an denen sie Rechte besitzen, sicherzustellen.
  • Schließlich geht es um bestimmte Sondernutzungen audiovisueller Werke, beispielsweise den öffentlichen Auftrag von Einrichtungen zum Erhalt und zum Schutz des Filmerbes und den Zugang von Menschen mit Behinderungen zu kulturellem Material.

Wer interessiert ist, kann der EU-Kommission bis zum 18. November Antworten auf die Fragen des Grünbuchs zusenden:


Flattr this

No comments yet

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: