Skip to content

EU-Kommission: Lobbyistin der Musikindustrie wird Leiterin der Urheberrechtsabteilung

March 29, 2011

Das französische Magazin PC Inpact berichtete gestern Abend, von mehreren europäischen Verbraucherverbänden die Information erhalten zu haben, dass Dr. Tilman Lüder (Referatsleiter der Urheberrechtsabteilung in der Generaldirektion Binnenmarkt) die EU-Kommission verlässt und nach China geht. Die frei gewordene Stelle des ‘Head of Unit’ soll von der ehemaligen Leiterin für Rechtsfragen der IFPI (International Federation of the Phonographic Industry, also dem Weltverband der Musikindustrie) besetzt werden.

Update 3. April: Um eine offizielle Bestätigung zu erhalten, haben die Europaabgeordneten Marietje Schaake (ALDE) und Christian Engström (Grüne/EFA) nun folgende parlamentarische Anfrage an die EU-Kommission eingereicht:

Written Question to the Commission (Rule 117)

AUTHOR(S): SCHAAKE, Marietje; ENGSTRÖM, Christian

SUBJECT: Conflicting interests in copyright-related issues?

According to media reports, the Commission has appointed a new Head of Unit for the department responsible for copyright-related issues (e.g. ACTA and IPRED). This person is, according to the reports, a former Director of Global Legal Policy at the Phonographic Industry lobby organisation IFPI.

Can the Commission confirm if this is the case?

Does the Commission not see any problems in recruiting top civil servants from special interest organisations, especially when being put in charge of dossiers directly related to their former employers? If not, why not?

Does the Commission feel that such an appointment would help to build confidence with the European Parliament and the general public that the Commission can be trusted to handle copyright-related issues in a fair and balanced manner?

Das Internet bereitet der Kommission schon seit einiger Zeit – aufgrund der “beispiellosen” Zunahme der Rechtsverletzungen – Sorgen. Der neue Head of Unit der Urheberrechtsabteilung wird daher die bevorstehende Überarbeitung der EU-Richtlinie 2004/48/EG zur Durchsetzung der Rechte des geistigen Eigentums (IPRED) koordinieren.

Bis zum 31.3.2011 kann man noch auf den Evaluierungsbericht (pdf) der Kommission reagieren und Stellungnahmen einsenden.


Fun fact: Auf der Seite der deutschen Landesgruppe der IFPI, des Bundesverbands der Musikindustrie, findet man übrigens einen Zähler für die illegalen Downloads seit dem 01.01.2011. Wie das funktioniert wüsste ich auch gerne mal.


Flattr this

No comments yet

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: