Skip to content

Online-Musikkarte in Frankreich

May 20, 2010
Onlinemusikkartebaby

CC Gideon Tsang

In den französischen Medien wird übrigens zurzeit die von der Regierung geplante „Online-Musikkarte“ („la carte musique jeune“) für jüngere Internetnutzer diskutiert.  Die Karte soll das legale Musikangebot stärken und Internetnutzer daran gewöhnen, wieder für ihre Musik zu zahlen. Mit ihr kann dann, wie z.B. bei itunes oder anderen Portalen, Musik heruntergeladen werden.  Die Karte soll für 50 Euro erhältlich sein. Etwa die Hälfte soll selbst gezahlt werden, die andere Hälfte wird vom Staat übernommen. Die französische Regierung subventioniert das für drei Jahre angesetzte Projekt mit 25 Millionen Euro pro Jahr, d.h. mit insgesamt 75 Millionen Euro.

Ende März kündigte der französische Minister für Kultur an, die Karten noch ab diesem Juni anbieten zu wollen. Jetzt wird das Projekt aber aus wirtschaftlichen Gründen in den Herbst verlegt. Zunächst sollte es als pädagogische Maßnahme zusammen mit dem Versand der ersten Warn-E-Mails im Rahmen des Hadopi-Gesetzes gestartet werden. Nun jedoch werden die Mails ab diesem Sommer ohne das Angebot der Online-Musikkarte verschickt.


Flattr this

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: