Skip to content

Debatte über die französische Nationalidentität

November 26, 2009

In unserem Nachbarland macht eine Diskussion um die französische Nationalidentität seit Montag großen Wirbel. Auf Geheiß von Nikolas Sarkozy wurde diese Debatte von Eric Besson, dem Minister für Immigration und nationale Identität, angestoßen. Daraufhin wurde vom Ministerium ein Rundschreiben an alle Bezirks-Statthalter versandt, um lokale Diskussionsveranstaltungen zu organisieren.

Die Tageszeitung Le Monde hat am 23.11.2009 hierzu einen Artikel veröffentlicht. Verschiedene Intellektuelle und Denker des Landes, die diesen Artikel unterzeichneten, nehmen dort zu den Abwegen der Diskussion Stellung. Der Artikel behandelt vor allem den genauen Wortlaut des Rundschreibens, welches die Nationalidentität mit dem Begriff des „Fremden“ (l’étranger) und danach auch gleich irgendwie mit illegalen Einwanderern und steigender Kriminalität in Verbindung bringt.

Das Problem bei der ganzen Diskussion ist, dass sie schnell auf Abwege gelangen und instrumentalisiert werden kann.  Besonders wenn man bedenkt, dass in Frankreich für März 2010 die Regionalwahlen anstehen. Das extrem rechte Lager soll, wie schon zur Kampagne der Präsidentschaftswahlen 2007, durch diese Themenwahl bei der Stange gehalten werden. Sarkozy wiederholt den Refrain der Unsicherheit in den Banlieues, fordert mehr Kameraüberwachung, schürt so die Angst in der Bevölkerung und sichert sich die Stimmen der Rechten.

Hierzu auch (auf Französisch): Débat sur l’identité nationale et son instrumentalisation

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: