Skip to content

TV 2.0?

November 21, 2009

Heute feiern wir den UN-Welttag des Fernsehens. Den Anstoß gab das erste World Television Forum im Jahre 1996, bei dem sich TV-Experten zum ersten Mal mit der Zukunft des zurzeit noch beliebtesten Mediums Europas auseinandersetzten. Es ist nur die Frage, wie lange uns dieser „Tag des Fernsehens“ noch erhalten bleibt.

Hier im Westen sind wir bereits auf dem Weg zum TV 2.0 und richtige tv-addicts sind eigentlich nur noch die älteren Semester. Da muss man schon ein wenig schmunzeln, aber bei den Jüngeren könnte die Fernsehsucht dann wohl zunehmend durch „pathologischen Internetgebrauch“ ersetzt werden (siehe hierzu den Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung).

Laut dem Statistischen Bundes amt nutzen über 39% der 16- bis 24-jährigen das Internet für Radio und Fernsehen, während es nur etwa 13% der 45- bis 64-jährigen sind. Einer Onlinestudie der ARD/ZDF zufolge, rufen in Deutschland 62 % (2008: 55 %) aller Internetnutzer Videos ab oder schauen übers Internet Fernsehsendungen, während sich in Frankreich in diesem September 51% Videos über das Internet anschauten.

Was das Medium TV angeht, ist eine Kombination aus Produktion und Nutzung heutzutage eher die Ausnahme. Zwar lässt sich das Fernsehen immer mehr in soziale Netzwerke einbinden aber eine hybride Nutzung ist noch auf Einzelfälle beschränkt. Die ersten Schritte zu einer geselligeren Art des Fernsehens machte die Open Source Mediacenter-Software Boxee , die es übrigens seit Juni 2009 auch für Windows gibt. Boxee bietet unter anderem online TV an, kreuzt das Angebot mit einer sozialen Netzwerk-Komponente, und macht es somit möglich, über Facebook, Twitter oder FriendFeed automatisch mitzuteilen, was man sich gerade so anschaut.

Wie die Baltimore Sun berichtet, hat IBM außerdem jetzt eine Fernbedienung patentieren lassen, mit der man gleich twittern kann, was man sieht und den/die Fernsehende direkt Teil eines sozialen Netzwerkes werden lässt.

Einen etwas interaktiveren Schritt macht die Produktion des vierteiligen BBC-Dokumentarfilms Digital Revolution (Arbeitstitel) über die weltweit durch das Internet hervorgerufenen Veränderungen. Internetnutzer können durch die Kommentarfunktion auf dem Blog des Vierteilers Ideen beisteuern und sich so an der Serie beteiligen. Die Dokumentarreihe wird 2010 ausgestrahlt.

Ein weiteres interessantes Projekt der BBC in Zusammenarbeit mit RAD ist eine monatliche Technologie-Reportage. Die dritte Folge über die letzte TEDx Manchester ist jetzt zum Herunterladen, Kopieren, Schneiden und Remixen online.

In Deutschland gibt es den Elektrischen Reporter des ZDF oder auch die Beiträge zum ARD-Projekt Netzrauschen zur Bundestagswahl, welche unter Creative Commons lizenziert sind und in offenen Formaten der Kreativität der Nutzer freien Lauf lässt.

Diese Beispiele sind noch die Ausnahme und in Frankreich sogar noch seltener, da die französischen Kanäle in den meisten Fällen Sendungen von großen Produktionsunternehmen kaufen. Die Reportagen, Serien und Filme der öffentlich-rechtlichen Sender sind unter France tvod zu finden – jedoch muss man den größten Teil des Angebots entweder gegen Entgelt ausleihen oder kaufen. Außerdem muss man vorher den Windows Media Player installiert haben. Möchte man sich die französischen Nachrichten im Internet anschauen, so wird man sofort aufgefordert, Microsoft Silverlight zu installieren. Aber in Frankreich gibt es auch einige offene Kanäle, wie zum Beispiel Ecran d’arrêt, deren Angebot leider nicht im Kabelnetz, aber unter Creative Commons Lizenzen im Internet zu finden ist.

Konsumenten und Produzenten stehen sich noch viel zu häufig als klar definierte Gruppen gegenüber. Was europaweit fehlt, ist ein wesentlich vielfältigeres Internet-Angebot der öffentlich-rechtlichen Sender unter freien Lizenzen und offenen Formaten. Von einem interaktiven, kreativen und demokratischen TV 2.0 in diesem Sinne sind wir noch weit entfernt.

No comments yet

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: